Mittwoch, 8. Juli 2020

Kalle läßt weiterhin kaum etwas aus.... nachdem er gerade eine Schmerzbehandlung zu seinen Keilwirbeln hatte, weil es sehr weh tat, mußte er kurz darauf schon wieder zum Tierarzt.
Er hatte eine Granne in die Nase eingeatmet, die nicht mehr herauskam.
Narkose und entfernt.


Montag, 6. Juli 2020

Neuigkeiten vom kleinen Mogwai alias Kalle...

Das neue Video von Kalle ist leider zu groß,
um es hier auf dieser Plattform hochladen zu können...

Daher hier der Link für Youtube:

https://youtu.be/xwhZpJ3B4t0

Bitte da drauf Klicken, dann könnt Ihr das Video auf Youtube sehen.

Bis bald...

Freitag, 29. Mai 2020

29.05.2020 

Neuigkeiten vom kleinen Mogwai, der heute seinen 2. Geburtstag feiert. Happy birthday, Kalle!!


Der kleine Kalle zog am 17.08.2019 bei mir ein und hat seitdem fast nichts ausgelassen um mich zum Lachen, Weinen, Schmusen und auch innerlich Explodieren zu bringen, aber ich bin dankbar für jeden gemeinsamen Tag, den wir wunschgemäß nach Möglichkeit auch 24 Stunden gemeinsam verbringen. 

Niemand hat geglaubt, dass der Kleine seinen 2. Geburtstag überhaupt noch feiern kann, aber dank seiner ihn nicht aufgebenden Tierärztin und des Vereins Hortus Animalis e.V. haben wir es mit vielen Höhen und Tiefen geschafft und Kalle dankt es mir jeden Tag – halt auf seine Art. 

Heute feiern wir die kleine verrückte Bulldogge mit Aris und vielen Hundefreunden – und sind dankbar und glücklich darüber.

Der kleine Mogwai und sein großer Bruder Aris haben genauso viele Gemeinsamkeiten, wie auch Verhaltensweisen, wo zwei Hunde unterschiedlicher nicht sein können.

 Ein kleines Beispiel: 

Aris sieht im Wald etwas ihm Unbekanntes, bleibt stehen und denkt sich „Uijuijui – nee, da geh ich nicht lang.“ Kalle läuft seines Weges und fragt sich nur warum Aris so blöd mitten auf dem Weg rumsteht, geht am Objekt vorbei, was - wenn es überhaupt beachtet wird - maximal kurz abgeschnüffelt wird, und dann traut sich auch der Boxer todesmutig vorbei. 

Noch auffälliger ist der Unterschied, wenn einem der Jungs schlecht ist und der Mageninhalt dringend raus muss. 
Aris springt auf, rennt ins Nebenzimmer in die hinterste Ecke und übergibt sich. Ganz anders der kleine Mogwai, er steht auf und klettert auf mich rauf und kotzt mir ins Gesicht oder wahlweise in den Ausschnitt, wenn es ihm im Wald schlecht geht nimmt er auch gerne mal meine Schuhe – ich muss ja sehen das es ihm schlecht geht. 
Er guckt mich dann mit einem Süßgesicht an, als würde er sagen wollen „mir ist schlecht!“ - denn das weiß ich dann auch.

Leider hat der Kleine, dem es momentan eigentlich sehr gut geht, in der letzten Zeit mehrere Anfallsserien gehabt, da er sich derzeit in einer refraktären Phase befindet, aber laut seiner Tierärztin brauchen wir mal wieder etwas Geduld, bis es dann wieder besser wird. 

 Anfallsserien hatte er am 20.04.2020 um 23.00 Uhr, 
30.04.2020 um 15.30 Uhr, 11.05.2020 um 15.00 Uhr und am 19.05.2020 um 20.00 Uhr. 

Die Tierärztin hat empfohlen, dass Kalle seine Medikamente ab dem 12.05.2020 nun alle 6 Stunden bekommen soll, damit der Spiegel in seinem Blut im Laufe des Tages nicht so schwankt – ich hab ihn schon lieb, den kleinen Mogwai und gebe ihm nun gerne seine Antiepileptika um 07.00, 13.00, 19.00 und um 1.00 Uhr – langer Schlaf wird ja auch völlig überbewertet. 

So, das war es erst mal wieder von uns und der Geburtstag wird ordentlich gefeiert und wenn ihr Kalle eine Freude machen wollt, dann würden er und der Verein Hortus Animalis e.V. sich über eine kleine Spende ganz doll freuen.